Rezension zu „Die Cholesterin-Lüge“

Die Cholesterin Lüge. Das Märchen vom bösen Cholesterin von Prof. Dr. med. Walter Hartenbach, erschienen im Herbig Verlag, 2002; 31. Auflage 2011.

Dieses Buch finde ich äußerst informativ und aufschlussreich. Prof. Dr. Hartenbach Facharzt für Chirurgie erklärt ausführlich warum Cholesterin gut, ja sogar lebenswichtig für unseren Körper ist. Er räumt mit den Grenzwerten auf, die kontinuierlich immer weiter herabgesetzt werden, bis die meisten Menschen als krank oder zumindest als gefährdet eingestuft werden können und damit zu lebenslangen Pharmakunden gemacht werden sollen.

Zunächst zeigt der Autor in dem Buch die Anti-Cholesterin Kampagne in den Medien auf, die dazu dienen soll Cholesterin als das große Schreckgespenst aufzubauen und vor lauter Angst brav die von den Ärzten verschriebenen Cholesterinsenker, Statine, zu nehmen. Danach erklärt Prof. Hartenbach die genaue Bedeutung des Cholesterins in unserem Körper und warum es lebensnotwendig für uns ist. Er schafft es dabei meiner Ansicht nach, auch medizinischen Laien die Zusammenhänge klar und deutlich zu vermitteln. Er zeigt die irreführenden Statistiken bezüglich Cholesterin in der Wissenschaft auf und klärt über die eigentlichen Ursachen von Arteriosklerose auf.

Spannend und interessant sind auch abschließend die vielen Erfahrungsberichte und Leserbriefe von durch Statine geschädigten Personen.

Insgesamt würde ich dieses Buch definitiv als empfehlenswert einstufen, insbesondere für Menschen die vom Arzt Statine verschrieben bekommen haben. Der Aufbau ist gut und es ist wirklich verständlich geschrieben von einem Experten der offensichtlich weiß wovon er schreibt.

Ihre Alice Stein

 

Advertisements